1. der Durchfall (n.) [pl. Durchfälle]
    فَشَلٌ
    مص. فَشِلَ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    بَاءتْ مَسَاعِيهِ بِالْفَشَلِ الذَّرِيعِ | هُوَ فِي فَشَلٍ | باء بالفَشَل | مُنِي بالفَشَل
    (1) Die Folge: Über 40Grad Fieber, Durchfall, Erbrechen. (2) Ein Pharmakonzern aus dem amerikanischen Bundesstaat Maryland hat einen Impfstoff gegen die am weitesten verbreitete Reisekrankheit, den Durchfall, entwickelt. (3) Wie der stellvertretende Leiter der JVA, Michael Stumpf, auf Anfrage bestätigte, meldeten sich insgesamt sechs Insassen der Abteilung beim Arzt und klagten über Durchfall. (4) Tag für Tag sterben 30000 Mädchen und Jungen an leicht vermeidbaren Krankheiten wie Durchfall oder Masern. 150 Millionen Kinder sind unterernährt, 120 Millionen können nicht zur Schule gehen, die Mehrzahl davon Mädchen. (5) Der hat heute Durchfall gehabt und viel von den 60 Minuten Auszeit, die sich jeder tagsüber gönnen darf, verbraucht. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    Erbrechen, Übelkeit, Fieber, blutigem, chronischem, leiden an, Malaria, Brechreiz, Bauchschmerzen, wässrigen, starkem, Mittel gegen, Diarrhöe, schwerem, Lungenentzündung, Kopfschmerzen (Durchfall) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Durchfall) Erbrechen, Fieber, auslösen, erkrankt, geklagt, verursachen, Lungenentzündung, Übelkeit, hervorrufen, Magenkrämpfe, Gewichtsabnahme, Schüttelfrost, geplagt, Blähungen, Hautkrankheiten, Magenschmerzen [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Niederlage, Katastrophe, Enttäuschung, Pech, Zusammenbruch, Pleite, Versagen, Rückschlag, Debakel, Ruin, Bankrott, Fiasko, Mißerfolg, Durchfall, Fehlschlag, Durchmarsch, Reinfall, Mißlingen, Diarrhö, Dünnpfiff, Dünnschiß, Darmkatarrh, Dysentrie, Darmüberfunktion [Wortscahtz Leipzig]
    إخفاق ، أخطأ