1. haushalten (v.) {haushaltete ; gehaushaltet}
    دَبَّرَ
    ف: ربا. متعد، م. بحرف ؛ دَبَّرْتُ، أُدَبِّرُ، دَبِّرْ، مص. تَدْبِيرٌ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    دبَّرَ الأموالَ
    (1) Die Museen müssen mit ihren Budgets haushalten, Privatkunden greifen eher auf die billigeren Industrieverzierungen zurück. (2) [pfeil_schwarz_4.gif] K O L U M N E : Dünne Luft Alle müssen sparsam haushalten, auch Edmund Stoiber. (3) Alle müssen sparsam haushalten, auch Edmund Stoiber (4) Jene unsachlichen Kosten des volkswirtschaftswidrigen Waranverkehrs bauen sich seit der Jahreswende offenbar von selbst wieder ab, da der Verbraucher, der mit knapperen Mitteln haushalten muß, nicht mehr jeden Preis bewilligt. (5) Weil die Dame eine Fröhlichkeit und Energie ausstrahlt, dass drei Menschen damit haushalten könnten, erstaunt es kaum, dass sie noch Zeit fand, selbst einen Frauenclub zu gründen: www-Schoppen, wobei www' für Weiber, die was bewegen' steht. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    Kräften, sparsam, Mitteln, verantwortungvoll, besser, solide, solider, gewissenhaft, Budgets, Ressourcen, Energien, flexibel, vernünftig, Kraft, streng (haushalten) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (haushalten) müssen, lernen, können [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. sparen, einsparen, ersparen, einschränken, wirtschaften, einteilen, haushalten, geizen, rationieren [Wortscahtz Leipzig]
    فات ، ذهب ، مضى ، انقضى ، ولّى ، عبر ، غبر ، سلف ، مؤخّرة ، عجز ، مضيّ ، تّولية ، ذهاب ، اعتنى