1. die Beugung (n.) [pl. Beugungen]
    اِنْحِرافٌ [ج. انحرافات]
    مص. اِنْحَرَفَ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    اِنْحِرافٌ عَنِ الطَّريقِ الْمُسْتَقيمِ
    (1) Dadurch entfallen die Probleme, die sonst durch die Beugung auftretendie Auflösung hängt vielmehr direkt von der Breite der Spitze ab. (2) Normalerweise begrenzt die Beugung des Lichts die Leistungsfähigkeit optischer Mikroskope. (3) Der moralische Einfluß nimmt da seinen Anfang, wo die Demütigung beginnt, ja er ist nichts anderes, als diese Demütigung selbst, die Brechung und Beugung des Mutes zur Demut herab. (4) Eine unaufhörliche Beugung seiner Person mit Hilfszeitwörtern: "Sie müssen", "Sie sollten", oder, rückwärts angespannt: "Sie müssen nicht", "Sie sollten nicht". (5) Wenige Schritte untenher der Beugung, ohne Schutz, fast in gerader Richtung mit der Emme oberm Lauf stunden zwei Häuser, von denen eins wieder ein Schulhaus war. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    schwankende, sanften, mittels (Beugung) [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Neigung, Ablenkung, Biegung, Brechung, Krümmung, Abwandlung, Beugung, Diversion, Deklination, Konjugation, Flexion, Abdrift, Aberration, Abtrift [Wortscahtz Leipzig]
    ضلال ، فساد ، شُذُوذ ، جُنُوح ، اعوجاج ، ميل ، ميلان ، انحدار ، ازورار ، تواكُف