1. bestellen (v.) {bestellte ; bestellt}
    أَوْصَلَ
    ف: ربا. لازمتع. م. بحرف ؛ أَوْصَلْتُ، أُوْصِلُ، أوْصِلْ، مص. إيصَالٌ
    Präsens: ich bestelle du bestellst er, sie, es bestellt ; Präteritum: ich bestellte ; Partizip II: bestellt ; Konjunktiv II: ich bestellte ; Imperativ: bestelle! / bestellt! ; Hilfsverb: haben

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    أوصل الرِّسالةَ |أوصله إلى برِّ الأمان |ضرَبه ضَرْبة لا توصَل
    (1) Dies bestätigte auch der Grünen-Haushaltsexperte Oswald Metzger: "Damit entscheidet sich erst nächstes Jahr, wie viele Maschinen Deutschland tatsächlich bestellen wird." (2) Aber die Gäste durften auch Fleisch und Geflügel bestellen und auch Wein und Bier trinken. (3) Sie können gerade noch einen Schnaps und ein Mineralwasser bestellen. (4) Exklusiv auch zu bestellen im Internet unter www.my-favourite-book.com. (5) Zunächst wollte der Außenminister seinen argentinischen Gegenpart Carlos Ruckauf sogar an den Flughafen bestellen, um gar nicht in die Stadt hineinfahren zu müssen. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    zu, online, newsletter, Internet, Felder, Pizza, ND-Bücherservice, Aufgebot, Taxi, telefonisch, Zu, Waren, Feld, Mausklick, Hermes-Kurier, REISEN (bestellen) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (bestellen) Kinokarten, katalogisieren, Pizza [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. sagen, setzen, bauen, legen, beschäftigen, bestimmen, stecken, einsetzen, berufen, verfügen, einstellen, beziehen, aufgeben, bitten, bescheiden, festlegen, verpflichten, bestellen, mitteilen, ausrichten, anstellen, veranlassen, beauftragen, pflanzen, übermitteln, befehlen, ordern, ernennen, nominieren, anfordern, anordnen, überbringen, bewirtschaften, säen, bebauen, kultivieren, auferlegen, anwerben, auftragen, abonnieren, betrauen, anweisen, beackern, kommandieren, reglementieren, bepflanzen, anpflanzen, vorbestellen, beordern, dingen [Wortscahtz Leipzig]
    أبلغ ، بلّغ ، أنهى ، أتمّ