1. beschwören (v.) {beschwor ; beschworen}
    اِسْتَحْلَفَ
    ف: سدا. متعد ؛ اِسْتَحْلَفَ، يَسْتَحْلِفُ، اِسْتَخْلِفْ، مص. اِسْتِحْلاَفٌ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    اِسْتَحْلَفَهُ لِيَتَأَكَّدَ مِنْ صِدْقِهِ
    (1) Nun wäre die Reihe an den Bauern gewesen, ihre Sache zu beschwören. (2) So forderte der Richter sie zu guter Letzt auf, ihre Aussagen zu beschwören. "Zwei von jeder Partei", sagte er, "sollen vortreten und für alle den Schwur ablegen; jedem soll freistehen, auf was er schwören will." (3) Und das soll künftig ein ewiges Gesetz sein, und ihr sollt mir es hier diesen Augenblick beschwören, daß nimmer ein Menschenkind hier länger festgehalten werden soll als bis zu seinem zwanzigsten Jahre." (4) Der Verteidiger: "Frau Merkel, Sie werden jedes Wort, das Sie hier sagen, beschwören müssen. (5) "Ja; ich kann es beschwören." [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    zu, Geister, kann's, alte Zeiten, Sonntagsreden, raunend, Eiden, nach bestem Wissen, Ökonomen, Apokalypse, alte Zeit, Vergangenheit, gebändigt, Eide, mit gutem Gewissen, Redner (beschwören) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (beschwören) verrunzelt, alte Zeiten [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. bitten, begeistern, besprechen, beschwören, mahnen, zaubern, bannen, berauschen, bezaubern, beeiden, behexen [Wortscahtz Leipzig]