1. das Beharrungsvermögen (n.)
    قصور ذاتي

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    (1) Ich fühlte, daß ich nicht länger durch das bloße Beharrungsvermögen widerstehen könne; es war nothwendig, mich aus der Umarmung zu lösen. (2) Als Botschafter in Tallinn, in der zweiten Hälfte der neunziger Jahre, erlebte Mützelburg ein zweites Mal, was friedliches Beharrungsvermögen vermag. (3) Zentrale gesellschaftliche Bereiche wie die Wirtschaft und die Politik werden nicht, wie oft behauptet, von einem nackten Leistungs- und Konkurrenzprinzip, sondern vom Beharrungsvermögen gemeinschaftsförmiger Strukturen beherrscht. (4) Sie haben ein Beharrungsvermögen in sich, und jede Veränderung birgt die Gefahr, dass von ihrer Zuständigkeit oder von ihren Einflüssen etwas abgeschnitten wird. (5) In der Diktatur haben Dinge und Geschichten mehr Beharrungsvermögen, zwischen ihnen gibt es einen geheimnisvollen Zusammenhang. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    erstaunliches, gewisses, starkes, beachtliches, großes, hohes, gegen das, Das, ihrem, Dieses (Beharrungsvermögen) [Wortscahtz Leipzig]