1. auslaufen (v.) {lief aus / auslief ; ausgelaufen}
    أَبْحَرَ
    ف: ربا. لازمتع ؛ أبْحَرْتُ، أُبْحِرُ، أَبْحِرْ، مص. إِبْحَارٌ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    أَبْحَرَ الماءُ | أَبْحَرَ الماءَ | أَبْحَرَتِ الأَرْضُ | أبْحَرَ الْمُسَافِرُ فِي اِتِّجَاهِ الشَّرْقِ | أبْحَرَتِ السَّفِينَةُ | أبحر الشَّخصُ | أبحر إلى جهة كذا
    (1) Wär' ich der liebe Gott: so sollten mir die Holländer, die vorher, eh' sie mit ihren Heringsbuisen auslaufen, eine Predigt und ein Lied anhören und um Heringe seufzen, nicht einen Schwanz fangen. (2) Sollten wir einmal enthülset werden, so mußte es die langsame Hand der Zeit, d. h. das raubende Alter tun; sollt' einmal unsere Rennbahn nicht auf einer Welt auslaufen, so mußte die Kluft vor der zweiten allemal wie ein Grab aussehen. (3) Ich wollte wetten, jeder große Kopf geht mit einer ganzen Bibliothek ungedruckter Gedanken in die Erde, und bloß einige wenige Bücherbretter voll gedruckter lässet er in die Welt auslaufen. (4) Aber nicht auslaufen! (5) Wenn auch einige Mägde den Hals brechen, der Koch sich betrinkt und den Schornstein anzündet, der Kellermeister vor Freude den Malvasier auslaufen oder aussaufen läßt, Sie sollen von dergleichen Kindereien nichts erfahren. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    Verträge, Saisonende, Ende des Jahres, Jahresende, Jahres, allmählich, Arbeitsverträge, Pachtverträge, Mietverträge, Kontrakte, sozialverträglich, Zeitverträge, Fristverträge, ABM-Verträge, Bindungsfristen, wie geplant (auslaufen) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (auslaufen) sollte, sollen [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. ausgehen, enden, leeren, aufhören, verfallen, ablegen, ablaufen, auslaufen, abgehen, hinauslaufen, verjüngen, endigen, abfärben, entströmen, herauslaufen, leerlaufen, ausfließen, herausfließen, entquellen, entfließen, leerfließen [Wortscahtz Leipzig]
    أقلع ، السفينة