1. der Ausfall (n.) [pl. Ausfälle]
    تَغَيُّبٌ
    مص. تَغَيَّبَ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    لَمْ يُقَدِّمْ تَوْضِيحاً عَنْ سَبَبِ تَغَيُّبِهِ
    (1) Wer die durch Nowotnys Ausfall entstandene Lücke in der Deckung des DFB-Teams schließen soll, ließ Völler zunächst offen. (2) Sichtlich getroffen nahm Trainer Klaus Toppmöller die erste Diagnose der Mediziner zur Kenntnis: "Dieser Ausfall wiegt wahnsinnig schwer. (3) Wenige Tage nach der verletzungsbedingten WM-Absage von Mehmet Scholl (Bayern München) ereilte den DFB-Teamchef die schlechte Nachricht vom drohenden Ausfall eines weiteren unverzichtbaren Leistungsträgers. (4) Auch der verletzungsbedingte Ausfall von Abwehrspieler Gary Neville, der mit Verdacht auf Mittelfußbruch bereits nach 18 Minuten vom Feld musste, tat dem Spielfluss der Engländer zunächst keinen Abbruch. (5) So sei zu befürchten, dass bei Ausfall einzelner Geräte das Fahrzeug vermutlich über die Strecke hoppelt. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    verletzungsbedingten, nach dem, verletzungsbedingte, krankheitsbedingten, kurzfristigen, bedingter, Häkkinens, erneuten, möglichen, glatter, völligen, neuerlichen, Sousas, zeitweiligen, krankheitsbedingter, plötzlichen (Ausfall) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Ausfall) eines, einzelner, sämtlicher, kompensieren, beider, seines, von Thomas, Larinis, Stephans, wiegt, Häkkinens, Juhnkes, des, weht ein anderer Wind, Emersons, mehrerer [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Verlust, Schaden, Streichung, Versagen, Wegfall, Ausfall, Manko, Schädigung, Aderlaß, Einbuße, Verlustgeschäft [Wortscahtz Leipzig]