1. ausdehnen (v.) {dehnte aus / ausdehnte ; ausgedehnt}
    وَسَّعَ
    ف: ربا. متعد، م. بحرف ؛ وَسَّعْتُ، أُوَسِّعُ، وَسِّعْ، مص. تَوْسِيعٌ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    وَسَّعَ دَارَهُ
    (1) Hinzu kommt: Sollten in dieser "Aufwärmphase" zur europäischen Saison für das eine oder andere Spitzenteam Probleme auftauchen, würde sich die Entwicklungsphase der Problem-Technik unbeabsichtigt weit in die kommende Saison ausdehnen. (2) Behörden konnten ihm bisher kaum etwas anhaben: Aussteiger berichten, dass Sektenmitglieder in Ämtern und Institutionen arbeiten und den Einfluss ihrer Gruppe selbst bis in die Reihen von Polizei und Banken ausdehnen konnten. (3) Das neue Assoziierungsabkommen soll diese Form der Zusammenarbeit auf weitere Felder ausdehnen. nik. (4) Dann hätte er nämlich die Produktionszeiten in seinem Unternehmen schon längst per Befehl ausdehnen können. (5) Kühn & Partner will sein Netzwerk von 23 Filialen auf Mallorca und Ibiza um die erste deutsche Filiale in Kampen auf Sylt ausdehnen. kar [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    weiter, nach Osten, hinaus, Abendstunden, bundesweit, bis in alle Ewigkeit, Gebiete, Osten, Bundesgebiet, Bereiche, Branchen, ins Unendliche, bis ins Unendliche, die ganze Welt, Flächenbrand, Jugendbetreuung (ausdehnen) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (ausdehnen) will, wolle, könnte [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. entwickeln, erhöhen, durchsetzen, weiten, erweitern, verlängern, verbreiten, einziehen, entfalten, vergrößern, ausweiten, vermehren, expandieren, ausbreiten, ausdehnen, strecken, anwachsen, weiterentwickeln, dehnen, verbreitern, anschwellen, schwellen, übergreifen, weitern, einbürgern, grassieren, überhandnehmen [Wortscahtz Leipzig]
    اتّسع ، رحب ، وسع ، فسح ، امتدّ ، احتوى ، تضمّن ، استوعب ، شمل ، اشتمل ، فشى ، ذاع ، شاع ، انتشر ، رحّب ، فسّح ، أفسح ، مدّ ، جهد ، طاقة ، قدرة ، قوّة ، ترف ، مشقّة