1. Der Aufschub  [Pl. Aufschübe ]
    تأخير  [ج: تأخيرات ]

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    (1) Tuffelius erwiederte aber: "Es kan kein fernerer Aufschub statt finden. (2) Diese stieg noch höher in mir durch den einjährigen Aufschub der Handlung, da meinem Vater das gesetzmäßige Alter von zwölf Jahren durch den 21ten März nicht reichlich genug abgelaufen zu sein schien. (3) Sie muß viel gelitten und wenig gesprochen haben; es muß ihr der Aufschub ihrer Liebe, den sie vor dem Reichtums-Tage so leicht ertrug, nach der Ankündigung desselben sehr hart auszuhalten vorgekommen sein. (4) Jede neue Straße erhitzte sein klopfendes Herz; ein kleiner Irrweg gefiel ihm als Aufschub oder Zuwachs seiner Wonne. (5) Aber der ungeduldige Eifer der Jünglinge, den er selbst geschürt, wollte nicht mehr ruhen: sie machten verdroßne Mienen zu dem Aufschub - sie murrten. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    einen, keinen, weiteren, zeitlichen, erneuten, mehrmaligem, weiterer, mehrfachem, längern, dreimonatigen, sechsmonatigen, 60tägigen, nochmaligen, ohn, 30tägigen, erwirkt (Aufschub) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Aufschub) gewährt, gebeten, duldet, dulde, KfW-Kredit, geduldet, gewährte, beantragt, erreichen, erwirkt, Böhmen, abgelehnt [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Ziel, Zeitpunkt, Pause, Termin, Zeitraum, Frist, Aufenthalt, Verschiebung, Verzögerung, Aufschub, Aussetzung, Spanne, Zeitspanne, Bedenkzeit, Moratorium, Verlangsamung, Vertagung, Fristverlängerung, Gnadenfrist, Verzug, Galgenfrist, Stundung, Intervall, Zahlungstermin, Prolongation, Prorogation, Fristung, Retardation, Gnadenaufschub, Henkersfrist, Dilation, Aufhaltung [Wortscahtz Leipzig]
    تأجيل ، إنساء ، تسويف ، إمهال ، تبطيء ، إبطاء ، تواني ، تثبيط ، تعويق ، إضعاف ، إرجاء ، تّأجيل