1. auch (adv.)
    كَذَلِكَ

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    (1) Zu den Käufern gehörte aber auch das philippinische Diktatoren-Pärchen Ferdinand und Imelda Marcos. (2) Er kritisierte auch Möllemanns Angriffe auf die alte Garde der FDP. (3) Erstens genieße sie ihre Rente, und zweitens äußere sie sich auch, um zu ermutigen und zu unterstützen, fügte die 81-jährige ehemalige Staatsministerin im Auswärtigen Amt hinzu. (4) Hamm-Brücher hatte zuvor bereits gesagt: "Wenn Herr Westerwelle auch der Meinung sein sollte, dass wir die Partei verlassen sollten, dann tue ich das. (5) Doch auch "Gründe der politischen Neutralität" hätten eine Rolle gespielt. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    sondern, natürlich, darunter, übrigens, notfalls, gelte, Siehe, zur Not, neuerdings, warum nicht, im Übrigen, dazu gehören, Rettende, wenn nötig, konsequenterweise, wenn es sein muss (auch) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (auch) in Zukunft, aus einem anderen Grund, andernorts, in finanzieller Hinsicht, ohne Zustimmung, fernerhin, eine andere Seite, für das leibliche Wohl, Gegenbeispiele, überregional, andere Gründe, anders kommen, fürderhin, hausgemachte, in der Zukunft, unbekanntere [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. und, als, auch, aber, so, oder, schon, wenn, dann, doch, da, selbst, denn, weiter, ob, sogar, dazu, deshalb, wirklich, ebenfalls, schließlich, ebenso, zudem, tatsächlich, darum, bevor, außerdem, vielmehr, übrigens, zusätzlich, genauso, somit, ferner, daneben, extra, gleichwohl, überdies, gleichfalls, alias, obendrein, erwartungsgemäß, obschon, desgleichen, dito, item, Bindewort, ueberdies, uebrigens [Wortscahtz Leipzig]