1. der Appell (n.) [pl. Appelle]
    رَجاء

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    رجاءً |قطَع الرَّجاء
    (1) Und ein weiterer Appell: Zerstört nicht euer Öl, das würde schließlich für den Wiederaufbau des Landes gebraucht. (2) Den Appell Körtings nennt der Innenpolitiker der CDU-Fraktion, Frank Henkel, zwar völlig richtig. (3) Sein Appell an die Tourismusindustrie und seine ehemaligen Branchenkollegen: zu den weltweiten Problemen stehen und sie offen ansprechen! (4) "Was vielen fehlte, war eine Art Überbau, eine Einordnung in die Weltlage und ein noch deutlicherer Appell an den Zusammenhalt in ganz Deutschland", sagte eine Sozialdemokratin. (5) SPD-Fraktionschef Müntefering wollte Schröder dazu bringen, sich in seiner heutigen Rede mit einem Appell an die Gewerkschaften zu begnügen, dass sie gemeinsam mit den Arbeitgebern Öffnungsklauseln vereinbaren. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    dringenden, eindringlichen, flammenden, dramatischen, Prignitzer, leidenschaftlichen, Sein, flammender, eindringlicher, dringender, dringlichen, verzweifelten, gemeinsamen, Diesen, verzweifelter, veröffentlichten (Appell) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Appell) an die, an, an den, an das, richtet, richtete, CDA, ans, verhallte, wandte sich, zur, unterschrieben, verhallt, fruchtet, fruchtete, gerichtet [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Aufruf, Aufforderung, Appell, Ultimatum, Mahnung, Manifest, Menetekel, Weckruf, Antreten, Memento, Mahnruf, Stubenappell [Wortscahtz Leipzig]
    أمل ، أُمنية ، مُراد ، مُبتغًى ، بُغية ، مطلب ، تّرقُب ، تمنّي