1. anstecken (v.) {steckte an / ansteckte ; angesteckt}
    ألْحَقَ
    ف: ربا. متعد، م. بحرف ؛ أَلْحَقْتُ، أُلْحِقُ، أَلْحِقْ، مص. إِلْحَاقٌ

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    ألحقه به
    (1) Er trägt eine schmale Hornbrille, schwarze Jeans und hat ein offenes, entspanntes Lachen; je länger das Gespräch dauert, desto mehr lässt er sich von der allgemeinen Begeisterung für seinen Film anstecken. (2) Das heißt, es werden auch in Deutschland wahrscheinlich weiterhin Passagiere landen, die mit Sars infiziert sind... ...die hier wiederum andere Menschen anstecken können... ... beispielsweise enge Familienangehörige. (3) Basler, der froh war, sich eine Zigarette anstecken zu können, schloss sich mir sportlich-fair an. (4) Die Aktion dient offenkundig dazu, die Hygiene zu steigern: Wir ausländischen Studenten sollen uns nicht an der Atypischen Lungenentzündung anstecken. (5) Von 100 Menschen, die sich mit dem Sars-Virus anstecken, sterben fünf. [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    Begeisterung, Euphorie, Zigarette, Hysterie, gegenseitig, BSE, Hektik, Stimmung, Lotto-Fieber, Modebewusstsein, HI-Virus, Aids, Virus, mit einer Erkältung, Vorderleute, Weihnachtsstimmung (anstecken) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (anstecken) lassen, ließen, lassen von, ließ, ließe, läßt, lässt [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. übertragen, beeinflussen, rauchen, erkranken, schüren, suggerieren, zünden, anstecken, entfachen, infizieren, entzünden, anzünden, festmachen, befestigen, anbrennen, qualmen, anmachen, entflammen, zündeln, anheften, anfachen, paffen, einflüstern, schmauchen, uebertragen, anschüren, schmöken, entzuenden, annadeln [Wortscahtz Leipzig]
    أتبع بـ ، ضمّ ، أضاف ، أردف