1. die Anmut (n.)
    حُسْن

Beispiele

Bemerkungen
  1. Beispielsätze
    حُسْن ظنّ |مِنْ حُسْن الحظّ |مِنْ حُسْن ظنِّه
    (1) Er glaubte nie so viel Anmut und Schönheit gesehen zu haben; jede ihrer Bewegungen verriet die Begeisterung einer ganz besonderen Lust und eben diese Begeisterung war es, die selbst der wilden Ausgelassenheit des Tanzes einen unnennbaren Reiz verlieh. (2) Selbst in der Bizarrerie seines Ausdrucks lag eine wunderbare Macht der Darstellung, die auch nur anzudeuten ich gar nicht imstande bin. - Alle Liebenswürdigkeit, alle Anmut Angelas wurde Antonien zuteil, der aber die häßliche Kehrseite ganz fehlte. (3) Er ist durchaus rein, edel, groß und heiter, seine Anmut ist unerreichbar. (4) Frau von Goethe brachte in die Unterhaltung große Anmut. (5) Es ist darin keine Zeile, die nicht voller Geist, Klarheit, Heiterkeit und Anmut wäre." [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens davor
    sanfte, nicht ohne, unbeschreiblicher, vollendeter, Schönheit, bezaubernder, so viel, natürliche, unaufgeregter, fraulicher, natürlicher, mädchenhafte, unglaublicher, tänzerischer, voll, archaischer (Anmut) [Wortscahtz Leipzig]
    Meistens danach
    (Anmut) sparet, Grazie, Zierlichkeit, holder, personifiziert, ihres, rauben, verlieh [Wortscahtz Leipzig]

Synonyme
  1. Schönheit, Geschmack, Charme, Reiz, Sympathie, Attraktivität, Zauber, Eleganz, Attraktion, Anmut, Grazie, Schick, Chic, Feinheit, Scharm, Lieblichkeit, Liebreiz, Bezauberung, Holdseligkeit [Wortscahtz Leipzig]
    طاب ، زكا ، طهُر ، نقي ، صلُح ، عذُب ، حلا ، جوّد ، أصلح ، أطاب ، جمّل ، زيّن ، طيّب ، جمال ، بهاء ، وسامة ، قسامة ، وضاءة ، روعة ، حلّى ، أنيق ، باجل ، فرحان ، برج ، جمُل ، لمع ، تزيّن ، جميل ، معرُوف ، إحسان ، جيّد ، صالح ، ازدان ، رشاقة ، حسنة ، أليس ، شُجاع ، جُهر ، فصُح ، أناقة